Com­pu­ter und Tablets für Homeschooling

Das Job­cen­ter Darm­stadt über­nimmt rück­wir­kend ab 1. Janu­ar 2021 Kos­ten für Com­pu­ter und Tablets, die für den pan­de­mie­be­ding­ten Distanz-Unter­richt not­wen­dig sind.

Anspruch haben Schü­le­rin­nen und Schü­ler bis zum 25. Lebens­jahr, die Grund­si­che­rung vom Job­cen­ter bezie­hen, eine all­ge­mein- oder berufs­bil­den­de Schu­le besu­chen und bis­lang nicht über ent­spre­chen­de Gerä­te im Haus­halt ver­fü­gen. Berech­tigt sind auch sol­che Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die eine Aus­bil­dungs­ver­gü­tung erhalten.

Es kön­nen in der Regel Kos­ten bis zu 350,00 Euro pro Schü­le­rin oder Schü­ler über­nom­men wer­den. Dies beinhal­tet Com­pu­ter oder Tablets mit­samt des benö­tig­ten Zube­hörs, wie zum Bei­spiel einen Dru­cker pro Haus­halt oder Tastaturen.

Vor­ran­gig ist die Aus­leih­mög­lich­keit durch die Schu­le zu nut­zen. Fra­gen Sie bit­te dort vor­ab nach!

p>Der Antrag kann form­los beim Job­cen­ter Darm­stadt gestellt wer­den. Ein Antrags­for­mu­lar (pdf-For­mat) kön­nen Sie hier herunterladen.

Soll­ten Sie nach dem 1. Janu­ar 2021 bereits einen Antrag auf Kos­ten­über­nah­me gestellt haben, der abge­lehnt wur­de oder für den statt des bean­trag­ten Zuschus­ses die Gewäh­rung eines Dar­le­hens ange­bo­ten wur­de, wen­den Sie sich bit­te an uns. Wir prü­fen dann, ob wir die Kos­ten rück­wir­kend erstat­ten können.

Für die Bear­bei­tung des Antra­ges wird eine Beschei­ni­gung der Schu­le benö­tigt, dass kein Gerät aus­ge­lie­hen wer­den kann. Ein ent­spre­chen­der Vor­druck ist dem Antrag beigefügt.

Bei Kos­ten über 150 Euro ist im Nach­hin­ein ein Kauf­nach­weis ein­zu­rei­chen, zum Bei­spiel der Kas­sen­be­leg oder eine Rechnung.

Das Infor­ma­ti­ons­blatt fin­den Sie hier zum herunterladen:

Down­load Antrag auf Über­nah­me der Kos­ten für digi­ta­le End­ge­rä­te und/oder not­wen­di­ges Zubehör: